Heilige Hochzeit

Heilige Hochzeit

Die Hoch-Zeit zwischen der inneren weiblichen und inneren männlichen Seite.

Wie mit dem Äskulapstab in der Medizin dargestellt, wird in den Schriften der Veden von den beiden Schlangen in uns beschrieben, die sich hinaufwinden und die Tore der Seele öffnen & deren Reifegrad lebendig werden lassen & damit in sich Einheit erfahren. Dadurch entsteht ein Siegel, welches uns Standfestigkeit, Stärke und Schönheit gibt. Denn beide Kräfte geeinigt ermächtigt den wahren Menschen im Ausdruck seiner edelsten Form.

Ebenso beschrieben im Tantra, in deren Wissenschaft es darum geht, wie die beiden Hälften in uns harmonisch zusammen finden.

Mozart schrieb einst die Zauberflöte, um Jugendliche auf die Reifeprüfungen zwischen dem Spiel von männlicher und weiblicher Kraft und deren Annährung zueinander, vorzubereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.