Beziehungen und Bindungen

Beziehungen und Bindungen

Eine Beziehung zu führen bedeutet vorerst sich selbst und seine eigene Melodie zu hören & zu kennen.
Erst dann spielen wir mit der Melodie des anderen mit und bringen es in eine gemeinsame Sinfonie.
Auch braucht es den jeweils entsprechend passenden Platz und den Raum zur Entfaltung, um mit den Rythmen aller in Beziehung stehender Menschen und Lebewesen zusammen zu kommen.
Denn nur dort, wo jeder sein passendes Instrument zur entsprechenden Zeit klingen lässt, können alle mitspielen.


Eine Beziehung bedeutet einen Bezug zu jemandem zu haben. Etwas, was einen mit demjenigen in einen Zusammenhang bringt.

Eine Beziehung entsteht durch einen Gedanken, der mit dem anderen in einem Bezug steht. Dabei kann auch eine Handlung mit eingebunden werden.

Eine Bindung ist etwas, was zwei Menschen zusammenführt. Es ist diese Magie, die innere Kraft, die wie ein Funken in beiden leuchtet und sie zusammenhält, gleichgültig was geschehen wird.

Folgende Eigenschaften führen zueinander:

  • Gemeinsame Ziele
  • Gemeinsame Träume
  • Das Wort gemeinsam
  • Tiefe geteilte Wahrheiten
  • Gelebte Wahrheiten noch mehr

Beziehungen voller Glückseligkeit:

  • Die gemeinsame Aufgabe zusammen wird erkannt und alles dafür gegeben, sie miteinander zu leben.
  • Das gegenseitige Wachstum wird unterstützt
  • Die Freiheit des Einzelnen steht an erster Stelle
  • Der Wille des anderen wird respektiert

Beziehungen werden leidvoll, …

  • wenn in ihnen nicht das gelebt wird, was die beiden ursprünglich mit dem eigentlich entstandenen Funken zusammengebracht hat
  • wenn einer am anderen festhält oder an der Lebenslage festhält und glaubt etwas zu verlieren. (Nur durch persönliches Wachstum können beide gewinnen)
  • … [folgt]

Glückseligkeit wirkt anziehend. Die Beziehung ist gesunder Natur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.